Archiv der Kategorie: Termine

Dörfer, Friedhöfe und Kirchen

Geschichtliches Ortsverzeichnis oder vereinsgebundene Ortsliste?

Auf der Suche nach den Vorfahren interessieren sich Familienforscher für deren Wohnorte, für Kirchenbücher und damit für die Standorte der Kirchen und auch für Friedhöfe, auf denen Grabsteine mit Lebensdaten vorhanden sein könnten. Vieles ist im Internet schon veröffentlicht. Die Suche danach ist nicht immer einfach. Wir betrachten exemplarisch die für Brandenburg relevanten Webseiten, die Herangehensweise bei der Suche und beschäftigen uns mit den Strukturen, die hinter den Daten stehen.

Termin: 08.02.2017 19:00 – 21:00 Uhr
Referent: Jörg Schnadt

Genealogische Zusammenhänge bei der Haltbarmachung von Lebensmitteln in der frühen Neuzeit

Können Sie sich ein Leben ohne Kühlschrank vorstellen? Oder ohne Konserven?

Nein? Dann hätten sie es wohl vor ungefähr 1850 recht schwer gehabt, über den Winter zu kommen. Lebensmittel haltbar zu machen, war schon immer ein Problem, aber es war auch immer notwendig. Ohne Haltbarmachungsmethoden würde die Menschheit niemals die ganze Erde besiedelt haben und wohl, wie heute die letzten Urvölker, nur im tropischen Regenwald, dem immerwährenden Sommer, existieren können.

Wenn Sie erfahren wollen, wie unsere Vorfahren in sommerlichen Dürre- und winterlichen Kälteperioden nicht verhungert sind, dann laden wir sie ein, sich über die „Geschichte der Haltbarmachung von Nahrungsmitteln“ zu informieren.

Termin: 11.01.2018 19:00 – 21:00
Referent: Gerd-Christian Treutler
Treffpunkt Freizeit, Am Neuen Garten 64, 14469 Potsdam, Kontakt: Genealogieforum (Jörg Schnadt / Mario Seifert), PSF 60 03 1, 14403 Potsdam, anfrage@genealogieforum.org

Der Gelegenheitsfund im Archiv – Die Bürgerliste Soldin 1837

Das Genealogieforum im November:

  • Wann: 09.11.2017 19:00 – 21:00 Uhr
  • Wo: Treffpunkt Freizeit in Potsdam
  • Referenten: Gerd Schwarzlose / Gerd-Christian Treutler

Auf der Suche nach dem ältesten Potsdamer Maler sind wir im Brandenburgischen Landeshauptarchiv auf eine Akte gestoßen, die Unterlagen zur Neuausmalung und Orgelinstandsetzung der Domkirche zu Soldin enthalten sollte. Das erste Blatt entsprach dem auch. Die weiteren 200 Seiten aber verzeichneten akribisch alle damalien Bürger der Stadt mit ihren Einkommensverhältnissen. Ein solches Verzeichnis aus der 1. Hälfte des 19. Jhd. war für die neumärkische Kreisstadt Soldin bisher unbekannt. Über lange Zeit bis 1800 sind rund 2.700 Einwohner belegt, überwiegend Ackerbürger, Tuch- und Schuhmacher. Erst mit der Erhebung zur Kreisstadt 1837 begann die moderne Entwicklung. Unser Zufallsfund zeigt ein Abbild der Einwohnerschaft kurz vor diesem grundlegenden Einschnitt in die Stadtgeschichte.

Genealogie und die Kirche Jesu Christi …

Familysearch – Vielseitige Hilfe in der Ahnenforschung

Das Genealogieforum im Oktober, am 12.10.2017 von 19:00 – 21:00 Uhr im Treffpunkt Freizeit in Potsdam

Referent: Olaf Jablonsky

Wer verbirgt sich hinter der im Internet am häufigsten besuchten
genealogischen Website familysearch.org. Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (Mormonen) betreibt seit mehr als 150 Jahren systematisch Ahnenforschung und verfügt nicht nur über das größte genealogische Archiv weltweit mit etwa 4.700 Außenstellen, sondern sie gibt auch immer wieder Grundsatzimpulse für die Entwicklung der Familienforschung. Praktisch jeder der intensiver nach seinen Vorfahren sucht wird – bewusst oder unbewusst – die Hilfe der Mormonen in Anspruch nehmen.

  • Was ist der Antrieb für das überaus starke Engagement einer Religionsgemeinschaft für die Genealogie?
  • Welche Entwicklungen sind in der Ahnenforschung zu erwarten?
  • Welche praktische Auswirkungen haben z.B. die veränderten Nutzungsbedingungen der Forschungsstellen von Familysarch für mich?

Diese und Ihre eigenen Fragen werden am Themenabend, von einem Mitglied der Kirche Jesu Christi beantwortet.

Historische Hilfswissenschaften – ein Überblick

Der Sommer neigt sich dem Ende zu. Am Donnerstag, den 07. September 2017 um 19:00 Uhr treffen wir uns zum nächsten Genealogieforum, im Treffpunkt Freizeit, Am neuen Garten 64 in 14469 Potsdam.

In einem Kurzvortrag (Referent: Gerd-Christian Treutler M.A.) wenden wir uns dem Thema „Historische Hilfswissenschaften – ein Überblick“ zu.

Zum Inhalt: Die Historischen Hilfswissenschaften dienen mit ihrem Ziel und ihrer Methodik der Erschließung historischer Quellen. Durch sie wird Geschichte wissenschaftlich fundiert. Die Genealogie ist eine dieser Hilfswissenschaften. Lernen Sie das ganze Spektrum kennen!

Wir freuen uns über Ihre / Eure Teilnahme.